Seit dem Jahr 2018 stellt der Freistaat Sachsen jeder Kommune – egal wie groß – eine Investitionspauschale in Höhe von 70.000 EUR pro Jahr zur freien Verfügung. In diesem Jahr wollen wir diese Gelder in Burgstädt nutzen, um die inzwischen sehr verschlissene Neue Herrenhaider Straße mit einer neuen Deckschicht zu versehen. Das kostet voraussichtlich 700-800 TEUR. Dabei hat sich die Stadtverwaltung dankenswerter Weise um ein Förderprogramm bemüht, welches 2019 noch ausreichend Mittel beinhaltet. Die Eigenmittel sollen über die Investitionspauschale gedeckt werden. Das findet die volle Zustimmung der Freien Wähler. Gedacht ist, dass im November/Dezember 2019 die Deckschichterneuerung durchgeführt wird. Voraussetzung ist jedoch neben geeigneter Witterung und der Fördermittelzusage, dass die Brückenbaustelle auf der Chemnitzer Straße im September/Oktober 2019 pünktlich abgeschlossen wird. Parallel kann keine Sperrung auf der Neuen Herrenhaider Straße erfolgen, wenn die Chemnitzer Straße noch gesperrt ist. Die beiden Baustellen müssen sich aneinander reihen. Deshalb verbindet die Freie Wählergemeinschaft die Unterstützung des Ansinnens der Sanierung der Neuen Herrenhaider Straße mit dem Wunsch und der Forderung gegenüber dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr, dass die Fertigstellung der Baustelle Chemnitzer Straße termintreu erfolgt.